Johanna Bath

* 12.03.1980 in Warendorf.

2000 – 2002
Bildkunst Akademie Hamburg, Ausbildung Illustrations/Kommunikationsdesign.
2002 – 2007
Hochschule für Angewandte Wissenschaft Hamburg (HAW Hamburg).
Studium im Fachbereich Design mit Schwerpunkten Malerei und Buchillustration (Diplom).
2009
Umzug nach Hamm, Westfalen und Bezug eines Ateliers im Kulturrevier Radbod. Seit 2012 dort im Vorstand. Johanna Bath lebt und arbeitet in Hamm, Westfalen.

2018 haben wir Johanna Baths Gemälde zum ersten Mal im Glaselefanten in Hamm gesehen.
Fasziniert von der besonderen Mischtechnik von Öl, Acryl, Sprühfarben und Neon und den Motiven, die uns wirklich berührt haben, haben wir recht schnell Kontakt zu Johanna aufgenommen und am 20.07.19 hat sie bei uns ausgestellt. 

„In meinen Arbeiten erforsche ich das Konstrukt der „Zeit“ und suche nach Möglichkeiten, dieses abstrakte, unsichtbare Phänomen durch Malerei greifbar und zugänglich zu machen. Dabei interessiert mich die emotionale und nostalgische Komponente, welche mit Zeit und Vergänglichkeit in Verbindung steht (Leitbegriffe sind hierbei zum Beispiel Schicksal, Timing, Zufall, etc). Eine Atmosphäre der Stille und Intimität zwischen Bild und Betrachter ist mir ebenso wichtig wie eine spielerische, teils konkrete, teils abstrakte Bildsprache, die Raum für eine individuelle Deutung läßt.“