Springe zum Inhalt →

„Meet Art under the Mistletoe“ 2 – Ausstellung in der märz | manufaktur

Zum Auftakt einer stimmungsvollen und besinnlichen Vorweihnachtszeit lädt die märz | manufaktur am 24.11.18 ab 15.00 Uhr herzlich ein zu Kunst, Musik & Weihnachtspunsch.

Wir freuen uns mit Ihnen einen besonderen Tag, ganz im Zeichen der Kunst, zu begehen.

Die Werke des Paderborner Künstlers Wolfgang Brenner überzeugen in ihrer scheinbar flüchtigen Machart. Der Betrachter wird schnell ins Bildgeschehen hereingezogen. Nichts lenkt ab von der sinnlichen Aussage. Brenner arbeitet mit Fotos, die teils fragmentarisch verschwommen, irritierend und rätselhaft sind und somit Raum für die eigene Interpretationen lassen. Als würden Tagebücher ihre letzten Geheimnisse offenbaren, setzt Brenner Textbruchtsücke wie Kommentare ein. Hier wird der Mensch auf sich selbst zurück geworfen und die Wahrheit liegt im Auge des Betrachters.
Genau diese Art, die Dinge zusammen zu führen, ziehen den Betrachter in seinen Bann, berühren, lassen ihn inne halten – es ist die Erinnerung, das Gefühl für einen kurzen Moment eine Art Deja-vu zu erleben.

Jens Junge lebt und arbeitet in Berlin. Auf der Suche nach kreativer Arbeit zu der er einen Bezug haben könnte, verließ er das schnelllebige Geschäft der Werbebranche.
Dem Thema der Fotografie schon beruflich zugewandt, entwickelte er eine Technik, die es ihm ermöglicht, seine Fotos mittels Graustufenverlaufsfilter und Mehrfachbelichtungen auf Buchbindekartons zu drucken.
So entfaltet sich eine völlig neue Bildästhetik, die man so noch nie gesehen hat. Plötzlich entstehen nur durch Grautöne ganz neue „Farbwelten“, und eben diese Reduktion ist es, die einen staunen lässt. Leerflächen, die nicht leer erscheinen. Der „chaotische“ Recycling-Karton, welcher mit groben Papierpartikeln versetzt ist, wird durch die klare Bildsprache aufgelöst. Das Trägermaterial rückt somit ins Zentrum der Fotografie. „Der Karton hat meine ganze Fotografie auf den Kopf gestellt“ so der Künstler. Es ist spannend zu sehen, wie ein zunächst völlig ungeeignetes, minderwertiges und wenig edles Medium die Fotokunst beeinflußt und bewegt, und dass genau diese Eigenschaften des Materials einen wichtigen und wesentlichen Aspekt in der Fotografie von Jens Junge bilden. Es macht die Fotografie sehr besonders und einzigartig, so dass sie dauerhaft berührt.

Ausstellungseröffnung am Samstag, den 24.11.17 ab 15 Uhr
in der märz | manufaktur. Am Rothoborn 2 (Eselsberg).

Veröffentlicht in Allgemein